Pressestimmen zu Wettbewerb und Ausstellung "Ta73-Schmuck und Gerät aus Tantal"

 

OVB online

Mit "grau Zone" zu glänzendem Erfolg

Bad Aibling - Zu einem glänzenden Erfolg führte der Wettbewerbsbeitrag "grau Zone" jetzt die Aiblinger Schmuckdesignerin Sarah Regensburg

Öffnet externen Link in neuem Fenster(zum Artikel)

 

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Schmuck aus Tantal

Wer fertigt das originellste Schmuckstück aus dem Material Tantal? Die Hanauer Firma "Tantec" und die Staatliche Zeichenakademie schreiben einen Wettbewerb aus.

Leitet Herunterladen der Datei ein(zum Artikel)

 

Frankfurter Rundschau

Kostbarkeiten aus Tantal

Goldschmiedehaus zeigt Schmuck aus ungewöhnlichem Werkstoff

Öffnet externen Link in neuem Fenster(zum Artikel)

 

Frankfurter Rundschau

Schmuck aus Tantal

Wer fertigt das originellste Schmuckstück aus dem Material Tantal?

Die Hanauer Firma "Tantec" und die Staatliche Zeichenakademie schreiben einen Wettbewerb aus.

Öffnet externen Link in neuem Fenster(zum Artikel)

 

U.J.S. Uhren Juwelen Schmuck

Staatliche Zeichenakademie Hanau: Gestaltungswettbewerb »Ta73«

Öffnet externen Link in neuem Fenster(zum Artikel)


Ta73 - Schmuck und Gerät aus Tantal

Die Broschüre zum Projekt



Preisverleihung und Ausstellungseröffnung des Gestaltungswettbewerbes Ta73

 

Über 180 Besucher kamen am Donnerstag, den 25.08. zur Preisverleihung des Wettbewerbes Ta73 und Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung ins Deutschen Goldschmiedehaus. Das Geheimnis um die Preisträger des Gestaltungswettbewerbes ist nun gelüftet:

Sarah Regensburger ist für ihren Halsschmuck "grauZone" mit dem ersten Preis ausgezeichnet worden. Dominik Müller erhält für sein "Messer für Schafskäse mit Olivengabel" den 2. Preis und Teresa Boneß wird eine Bolobigung für ihren Ohrschmuck aus Tantal und 750/000 Gold zugesprochen.

 


Belobigung: Teresa Boneß, "o.T.", Ohrringe, 2011, Tantal, 750/000 Gold; Foto: Andreas Decker

Jennifer Bretl, "Unbeachtete Schönheiten", Ring und Anhänger, 2011, Tantal, 925/000 Silber, Kupfer; Foto: Andreas Decker

Christian Bürger, "Ta215213", 2 Broschen, 2011, Tantal, Edelstahl, Leder, Gummi; Foto: Andreas Decker

2. Preis: Dominik Müller, "o.T.", Messer für Schafskäse und Olivengabel, 2011, Tantal, Olivenholz, Magnete; Foto: Andreas Decker

1. Preis: Sarah Regensburger, "grauZone", Halsschmuck, 2011, Tantal, Hämatit; Foto: Andreas Decker

Lisa Philippa Schmidt, "De gustibus non est disputandum", Brosche, 2011, Tantal, Lack; Foto: Andreas Decker

Einladung zur Ausstellung im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau

Die Jury: Bettina Geistich, Bettina Rüttger, Georg Raab, Martina Czunczeleit (v.l.n.r.)

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau

Teresa Boneß (Mitte) wird mit einer Belobigung ausgezeichnet

Dominik Müller (links) erhält den 2. Preis für seine Arbeit "Schafskäsemesser mit Olivengabel"

Georg Raab, Geschäftsführer der Tantec GmbH überreicht Sarah Regensburger (2. v. rechts) den 1. Preis für den Halsschmuck "grauZone"

Daniela Zimmermann, "Spring", Brosche, 2011, Tantal, Zirkonia; Foto: Andreas Decker


Ta73 - Schmuck und Gerät aus Tantal

 

Mit dem Gestaltungswettbewerb Ta73 waren die TeilnemerInnen, Gestalterinnen und Gestalter aufgefordert das Potential des Metalls Tantal jenseits technischer Anwendungen auszuloten, neue Ideen und zukunftsweisende Gestaltungsansätze für das Material Tantal in den Bereichen Schmuck und Gerät zu erarbeiten. Die Firma Tantec stellte hierfür jedem(r) TeilnehmerIn Tantal kostenfrei zur Verfügung.
Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten präsentiert das Deutsche Goldschmiedehaus in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Zeichenakademie Hanau und Tantec GmbH in der Ausstellung "Ta73 - Schmuck und Gerät aus Tantal" vom 25. August bis zum 11. Oktober im Souterrain des Deutschen Goldschmiedehauses.

 

Zur Preisverleihung des Wettbewerbes Ta73 und Eröffnung der gleichnamigen Ausstellung am Donnerstag, dem 25. August 2011 um 19.00 Uhr im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau laden wir Sie herzlich ein.


Zur Ausstellung erscheint eine begleitende Broschüre, die im Deutschen Goldschmiedehaus kostenlos erhältlich ist.


Download Einladung: Ta73_Einladung.pdf

Download Pressetext des Deutschen Goldschmiedehauses: Pressetext.doc


Gestaltungswettbewerb Ta73

 

Die Firma Tantec GmbH lobt in Kooperation mit der Staatlichen Zeichenakademie Hanau den Wettbewerb "Ta73" aus.

Tantec GmbH – mit Sitz in Hanau - ist weltweit das einzige Unternehmen, das sich ausschließlich auf den Werkstoff Tantal fokussiert hat.

In einem Markt, in dem es keine Standardprodukte gibt und jede Anwendung so individuell wie der Kunde ist, entwickeln und fertigen die TANTEC Spezialisten hochkorrosionsbeständige Bauteile aus Tantal auf höchstem Qualitätsniveau.

Ein umfangreiches Tantal-Lager, das von der Halbzeug-Bevorratung über Drehteile bis hin zu kleinsten Schrauben und Muttern reicht, sorgt für höchste Versorgungssicherheit und kurze Lieferzeiten. Auch für den Schmuckbereich steht TANTEC als Halbzeug-Lieferant und für die Anfertigung von Rohteilen zur Verfügung.

 

Zielsetzung des Wettbewerbes

Der von der Firma Tantec GmbH ausgelobte Gestaltungspreis dient der Pflege und Förderung des kunsthandwerklichen Schaffens in der Branche. Durch die Vergabe des Gestaltungspreises soll das Engagement für zeitgenössische Gestaltung und Formfindung angeregt und gefördert werden. Es sollen Arbeiten ausgezeichnet werden, die neue Ideen oder zukunftsweisende Ansätze in Bezug auf das zu verwendende Material Tantal erkennen lassen und nach heutigen Gesichtspunkten material- und funktionsentsprechend mit zeitgemäßen Mitteln ausgeführt sind.

Mit dem von der Firma Tantec GmbH ausgelobten Gestaltungspreis werden Arbeiten gewürdigt, die hinsichtlich der Gestaltung und Ausführung in dem Werkstoff Tantal höchsten Ansprüchen genügen. Die Fördersumme ist als Motivation für Bewerberinnen und Bewerber gedacht, die überdurchschnittliche handwerkliche und gestalterische Fähigkeiten erkennen lassen.

Die Durchführung des Wettbewerbes obliegt der Staatlichen Zeichenakademie Hanau.

 

Teilnahmebedingungen

Zur Teilnahme an dem Gestaltungspreis „Ta73“ sind alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Studierende der drei Schulformen der Staatlichen Zeichenakademie Hanau eingeladen. Darüber hinaus sind auch alle Auszubildenden der edelmetallverarbeitenden Branche in Hessen eingeladen an diesem Wettbewerb teilzunehmen.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer fertigt zu dem ausgeschriebenen Thema „Ta73“ ein Produkt oder Objekt, in dem der Werkstoff Tantal als wesentliches Gestaltungsmittel eingesetzt wird.

Der/die TeilnehmerIn muss die zum Gestaltungspreis eingereichte Arbeit selbst entworfen und ausgeführt haben. Arbeiten, die üblicherweise nur mit fremder Mithilfe ausgeführt werden können, muss die/der Teilnehmerin/Teilnehmer maßgeblich in der Ausführung beeinflusst haben. In diesem Fall hat die/der Teilnehmerin/Teilnehmer die Personen zu benennen, die Mithilfe geleistet haben.

Zum Gestaltungswettbewerb „Ta73“ darf eine Arbeit eingereicht werden. Die eingereichte Arbeit (Werkgruppe) kann jedoch aus mehreren Teilen (maximal 3) bestehen.

 

Preise

Die Firma Tantec GmbH hat eine Preissumme von insgesamt 2.000 € für den Gestaltungswettbewerb „Ta73“ zur Verfügung gestellt. Über die Verleihung der Preise entscheidet eine unabhängige Jury. Die Jury kann über die Aufteilung der Preissumme frei entscheiden. Die Entscheidung der Jury ist endgültig. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Wettbewerbsablauf

Die Teilnahme am Wettbewerb setzt eine Registrierung voraus. Das Formular ist im Sekretariat der Zeichenakademie erhältlich und steht auf der Website der Zeichenakademie zum Download bereit.

Nach der Registrierung bekommt jeder teilnehmende Studierende der Zeichenakademie über den Klassenlehrer 100g des Materials Tantal aus dem Lagerprogramm der Firma Tantec GmbH kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das Material wird ausschließlich für die Teilnahme am Wettbewerb „Ta73“ zur Verfügung gestellt. Eventuell mehr benötigtes Material kann zu einem Vorzugspreis von 0,50 €/g hinzu gekauft werden.

Das in der fertiggestellten Wettbewerbsarbeit beinhaltete Material Tantal geht in Form einer Spende in das Eigentum des/der teilnehmenden Studierenden über. Im Gegenzug verpflichtet sich der/die Studierende das gesamte Restmaterial (gesponserte Materialmenge abzüglich der in der Wettbewerbsarbeit verarbeiteten Materialmenge) der Firma Tantec GmbH zurück zu geben.

Die Rückgabe des Restmaterials erfolgt ebenfalls über den/die KlassenlehrerIn.

 

Einsendung des Wettbewerbsbeitrages

Die eingereichte Arbeit (auch alle Teile einer Werkgruppe) ist mit einer selbstgewählten sechsstelligen Kennziffer zu versehen (kleiner Papieranhänger).

Der Arbeit ist eine Dokumentation mit Angaben über Material, Funktion und Titel der Arbeit, Versicherungswert sowie inhaltliche und formale Erläuterungen zur Gestaltung beizulegen. Diese Dokumentation muss mit der selbstgewählten sechsstelligen Kennziffer versehen sein und darf keine Namensangaben enthalten.

Außerdem ist der eingereichten Arbeit ein mit der selbstgewählten sechsstelligen Kennziffer versehener Briefumschlag beizufügen. Der Briefumschlag enthält ein DIN A4 Blatt mit der selbstgewählten Kennziffer sowie Name und Anschrift der Teilnehmerin/des Teilnehmers, sowie Angaben über Material, Funktion und Titel der Arbeit und Versicherungswert.

Die Wettbewerbsarbeit muss bis spätestens Freitag, den 06.06.2011 bei dem/der jeweiligen KlassenlehrerIn der Staatlichen Zeichenakademie Hanau in einer transportgerechten Verpackung abgegeben werden.

Anlieferung aller Wettbewerbsarbeiten erfolgt auf Kosten und Risiko des Bewerbers.

 

Preisverleihung und ­Ausstellung

Die Preisverleihung und Ausstellungseröffnung findet am 25. August 2011 um 19.00 Uhr im Deutschen Goldschmiedehaus Hanau statt. Die Ausstellung ist ab Eröffnungsdatum bis zum 03.11.2011 im Deutschen Goldschmiedehaus zu sehen. Im Februar 2012 werden ausgesuchte Wettbewerbsergebnisse auf der Inhorgenta Europe in München präsentiert.

 

Rücksendung der Arbeiten / Abholtermine

Ab dem 01.03.2012 können die Wettbewerbsarbeiten nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat der Staatlichen Zeichenakademie Hanau abgeholt werden. Die evtl. Rücksendung von Wettbewerbsarbeiten per Post erfolgt auf Kosten und Risiko des/der Teilnehmers/Teilnehmerin.

 

Download der Wettbewerbsausschreibung

Leitet Herunterladen der Datei einAusschreibung Ta73
Leitet Herunterladen der Datei einRegistrierung Ta73

 

 

Kontakt

Staatliche Zeichenakademie Hanau

„Gestaltungspreis Ta73“

Akademiestraße 52

63450 Hanau

T: +49 (0)6181 31597

F: +49 (0)6181 379841

info@zeichenakademie.de

www.zeichenakademie.de

 

Tantec GmbH

Rodenbacher Chaussee 6

Geb. 801 / TGZ

63457 Hanau / Germany

T: +49 (0)6181 906690

F: +49 (0)6181 9066966

info@tantec-online.de

www.tantec-online.de